AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Destinaries GmbH

 

  • 1 Geltungsbereich, Vermittlerrolle

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) für die Reise-App finden zwischen Ihnen und der Destinaries GmbH, Alte Dorfstraße 44, 37120 Bovenden, vertreten durch die Geschäftsführer Dirk Büttner und Johann Hildebrand (nachfolgend Destinaries genannt) Anwendung. Der Begriff „Sie“, „Ihr“ oder „Zahlungspartner“ bezeichnet Sie als einzelne Person oder den Reiseveranstalter bzw. das Unternehmen, das Sie mit der Annahme der Vereinbarung vertreten. Hiermit wird der Einbeziehung von Ihren eigenen Bedingungen widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

(2) Sie erkennen an und bestätigen, dass Destinaries auch andere Reiseveranstalter oder professionelle Anbieter, die Ihre direkten Wettbewerber sein können, vertritt und in deren Namen handelt.

(3) Hinweise auf die Geltung gesetzlicher Vorschriften haben nur klarstellende Bedeutung. Auch ohne eine derartige Klarstellung gelten daher die gesetzlichen Vorschriften, soweit sie in diesen AGB nicht unmittelbar abgeändert oder ausdrücklich ausgeschlossen werden.

  • 2 Beschreibung des Dienstes

(1) Destinaries stellt eine App zur Verfügung mit der Sie als Reise-Veranstalter Ihren Kunden eine digitale Reisemappe zur Verfügung stellen können, egal ob für Tickets, Voucher, Gutschein oder Erinnerungen & Alarme für Reiseevents, Automatische Updates der Reisetermine, Rückkanal bei Supportfragen oder der intelligenten Anbindung von Karten-Apps.

(2) Die Reiseinformationen werden in Ihren Namen veröffentlicht. Destinaries überprüft nicht die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Reiseinformationen und ist nicht verantwortlich für die Durchführung des Vertrags zwischen Ihnen und Ihren Kunden.

  • 3 Vertragsschluss und Nutzungsbedingungen

(1) Destinaries schließt mit jedem Reiseveranstalter eine Vereinbarung zur Nutzung der Reise-App ab. Ein Vertragsschluss zwischen Ihnen und Destinaries findet in schriftlicher Form statt und wird in einem separaten Dokument festgehalten.

(2) Destinaries stellt Ihnen den Service zur Verfügung die App als digitale Reisemappe für Ihre Kunden zu nutzen.

(3) Destinaries erlaubt Ihnen die eingestellten Reisedaten in der App selbst zu ändern.

(4) Sie sind allein verantwortlich für die Abwicklung von Kundenbeschwerden hinsichtlich der Erfüllung von Vereinbarungen.

  • 4 Entgelt für die Nutzung der Reise-App

Für die Nutzung der Plattform fallen Gebühren pro Übertragung auf das Endgerät des Kunden an und werden in einem separaten Dokument festgehalten.

  • 5 Vertragsdauer und Vertragskündigung

(1) Destinaries erbringt den Service für einen unbestimmten Zeitraum ab dem Datum der Annahme der Registrierung.

(2) Die Parteien können den Service unter Einhaltung einer Frist von einem (1) Monat kündigen.

(3) Destinaries kann den Service sofort beenden, wenn Sie: 

  • gegen Bestimmungen der AGB verstößt,
  • den Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen,
  • im Zug der Registrierung falsche oder unvollständige Daten angeben oder solche Informationen nicht adäquat aktualisiert,
  • 6 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Destinaries, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Destinaries nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Für Schäden oder Störungen, die auf der Fehlerhaftigkeit oder Inkompatibilität von Soft- oder Hardware der Teilnehmer beruhen, sowie für Schäden, die auf Grund der mangelnden Verfügbarkeit oder der Funktionsweise des Internets entstanden sind, ist Destinaries nicht verantwortlich.

  • 8 Datenschutz

Personenbezogene Daten, die erforderlich sind, um ein Vertragsverhältnis mit Ihnen einschließlich seiner inhaltlichen Ausgestaltung zu begründen oder zu ändern sowie personenbezogene Daten zur Bereitstellung und Erbringung unserer Leistungen verarbeiten wir selbstverständlich nur im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen der DSGVO. Weitere Informationen sind in unseren Datenschutzhinweisen enthalten, die Sie unter folgendem Link abrufen können: https://destinaries.com/privacy-policy.

  • 9 Anwendbares Recht und Gerichtsstand, salvatorische Klausel

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Regelungen des Internationalen Privatrechts sowie unter Ausschluss des Kaufrechts der Vereinten Nationen.

(2) Haben Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, oder sind Sie Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder haben Sie Ihren festen Wohnsitz nach Einbeziehung dieser AGB ins Ausland verlegt oder ist Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt, ist ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Sitz von Destinaries.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (oder Teile hiervon) unwirksam sein, berührt dies nicht die Wirksamkeit der Vereinbarung zwischen dem Kunden und Destinaries über die Services oder den Vertrag zwischen dem Restaurant und dem Kunden.